Lemongrass/Zitronengras (Cymbopogon citratus) auch Sereh genannt, gehört zu der Familie der Süßgräser und wird in Indien und Südostasien vor allem als Würz- und Heilpflanze angebaut. Besonders in Thailand und Laos findet man Lemongrass in zahlreichen Suppen, Saucen und Salaten. Verwendet werden der untere Teil der Stängel und die Laubblätter, die durch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen aromatisch-zitronig duften. Wie alle Zitrusdüfte wirkt auch das Citronellöl stimmungsaufhellend und motivierend. Äußerlich angewendet oder in der Duftlampe soll das Öl Stechmücken und Moskitos vertreiben. Die getrockneten Blätter aromatisieren zahlreiche Teemischungen und sind auch pur als angenehm durstlöschender Tee sehr beliebt. In Asien, wo das Lemongrass auch „Fieberkraut“ genannt wird, spricht man dem Tee eine sanfte Heilwirkung zu. Lemongrass soll das Immunsystem unterstützen und vorbeugend gegen Grippe und Sommerschnupfen helfen.

Alle Angaben zu der Wirkung von Kräutern beruhen auf traditioneller Überlieferung und sollen lediglich als Überblick dienen. Für Informationen bezüglich der genauen Wirksamkeit, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen befragen sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.